Kaleidoskop::Glossar

Kaleidoskop, was ist das?

Das Kaleidoskop (griech. "Schönbildseher") ist ein optisches Gerät, das häufig als Kinderspielzeug verwendet wird. Als Erfinder des Kaleidoskops gilt der berühmte schottische Physiker David Brewster, dessen Forschungsgebiete u.a. die doppelte Strahlenbrechung (Brechung von Licht an Prismen) und die Polarisation von Licht (Brewsterwinkel) waren.

Die meisten käuflichen Modelle setzen eine oder mehrere Glasscheiben ein, die oftmals mit Perlen oder gelartigen Flüssigkeiten aufgefüllt sind.

Ein Kaleidoskop ist in der Regel ein 12 bis 15 cm langes (Technik)Rohr, an dessen einem Ende sich meist zwischen zwei Glasplatten kleine, farbige Objekte befinden. Häufig wurden Plättchen aus farbigem Glas verwendet. Das andere Ende bildet eine gelochte Scheibe zum Durchsehen. Im Rohr selber sind drei (manchmal auch vier) Spiegelscheiben angebracht, in denen sich die Gegenstände spiegeln und so beim Drehen des Rohres immer unterschiedliche farbige Muster bilden. Aus: wikipedia.org, der freien Enzyklopädie.



Home
Navigiert zurück zu der zuletzt besuchten Seite.
 
Icon-Legende
Weiter
Navigiert zurück zu der zuletzt besuchten Seite.
Zur Startseite dieses Webangebots
Aktuelle Seite ausdrucken.
Direkt zum Text springen.
Zum Seitenende
Aktuelle Seite ausdrucken.
Bookmark diese Seite. Netscape User drücken bitte strg+D.