Ruheberg im Schwarzwald – unsere letzte Adresse

Ruheberg in der Gemeinde Oberried Aussicht vom Ruheberg in der Gemeinde OberriedAussicht vom Ruheberg in der Gemeinde OberriedKeiner weiß, wann sein Verbleiben auf dieser Erde zu Ende ist. Auch wir nicht. Aber wir wissen zumindest, wo unsere allerletzte Adresse sein wird, denn wir haben uns ein schönes Pätzchen unter einer gerade gewachsenen Tanne ausgesucht. Konkret ist es der Gemeinschaftsbaum Nr. 534 im Ruhewald der Gemeinde Oberried im Schwarzwald.

Perfekter Ausblick (natürlich nur für die Besucher), am nahegelegenen Parkplatz befindet sich eine große Schwarzwaldhütte, die bewirtschaftet wird. Dorthin laden wir (wenn es soweit ist) unsere verbliebenen Freunde ein.

Wir finden, es erleichtert das lustige Fortleben sehr, wenn man seine Angelegenheiten geregelt hat.

Das © der Fotos liegt bei der Gemeinde Oberried.

Zigarettenschachtel-Hüllen aus SnapPap und Releda

Verkleidung Zigarettenschachtel aus Releda und SnappapGanz klar, Rauchen ist nicht mehr angesagt, es ist gesundheitsschädlich – ein absolutes No Go. Trotzdem gibt es vereinzelt Menschen, die sich gelegentlich oder auch öfter am Tag, ein Stäbchen anzünden.

Wir machen das auch und genießen normalerweise 2 – 3 Ziggis am Tag. Auch wenn wir nicht genau hinschauen, ganz übersehen können wir die Ekelbilder und Sprüche auf den Packungen nicht.

Jetzt habe ich Abhilfe geschaffen und für die Schachteln mit den dünnen, minitgen Vogue-Stengeln eine Umhüllung kreiert. Es hat allerdings eine Weile gedauert, bis bei mir der Groschen gefallen und mir klar geworden ist, wie ich das mit der schrägen Öffnung hinbekommen kann.

Erstaunlicher Weise wird für die Vogue-Schachteln nirgendwo eine Umhüllung angeboten. Könnte also eine Marktlücke sein.

Als Material habe ich mich für SnapPap und Releda entschieden. Beide lassen sich bekanntlich gut beplotten und individuell bestempeln.

Stempelmotive:
Lustige Lady: Stampin’ Up!® ‚You’ve Got Style
Flowers: Woodware Creative Expressions ‚Big Bunch

Kulturbeutel / Mäppchen aus SnapPap & Tyvek®

Kulturbeutel aus SnapPap mit Reißverschluss, gefüttert mit Tyvek®. Kulturbeutel aus Tyvek® mit Reißverschluss, Innenschlaufen und herausnehmbarem Innenboden Seit ich SnapPap & Tyvek® entdeckt habe,  leide ich am Kolorier-, Stempel- und Nähfieber. Diese Materialien sind so herrlich angenehm in der Haptik und  lassen sich so fantastisch verarbeiten, dass ich gar nicht mehr aufhören kann, damit zu werkeln. Die Ergebnisse sind einfach faszinierend.

Beide Werkstoffe sind leicht, Tyvek® sogar federleicht.  SnapPap wird auch als „veganes“ Leder bezeichnet, denn es sieht aus wie Leder und fühlt sich auch so ähnlich an. Es besteht größtenteils aus Zellstoff, (also Papier), enthält jedoch auch Kunststoff, was die Mischung in ein Materialwunder verwandelt. Ich finde es wunderbar.

Nach der Anleitung von Sandra habe ich meine genähten Kulturbeutel mit einem raffiniert eingenähten Reißverschluss ausgestattet.

Hier ist der Film dazu:

Weiteres zu Tyvek®  ist hier (KLICK) nachzulesen.

 

Abi 2018: Tyvek® Geldbörse Weltreise

Abi 2018: Tyvek® Geldbörse WeltreiseAbi 2018: Tyvek® Geldbörse WeltreiseAbi 2018: Tyvek® Geldbörse WeltreiseAbi 2018: Tyvek® Geldbörse WeltreiseMit Geldgeschenken – vor allem, wenn sie Generationen übergreifend sind –  ist der Schenker heutzutage meist auf der sicheren Seite. Am besten gleich verpackt in eine hippe Gedbörse.

Mit der Tyvek® Geldbörse „The Open Sea“ schlägt man im Zweifel zwei Fliegen mit einer Klappe: Geld (mit kurzer Halbwertzeit) und ein Geschenk mit langer Halbwertzeit

Weiteres zu Tyvek®  ist hier (KLICK) nachzulesen.

Die verwendeten Stempel sind allesamt von Stampin’ Up!®,  koloriert habe ich auch hier mit Dylusions Acrylic Paint sowie Memento Dual Tip Markern.

 

Tyvek® meets Stamps: Stampin’ Up!® Glücksschweinchen zum Abitur

Tyvek® meets Stamps: Stampin’ Up!® Glücksschweinchen zum AbiturTyvek® meets Stamps: Echt cool! zum AbiturAls GTyvek® meets Stamps: Stampin’ Up!® Glücksschweinchen zum Abitureschenk zum Abitur habe ich mir diesmal eine Geldbörse aus dem hippen Material Tyvek® ausgedacht.

Zugeschnitten von der Cameo, bestempelt mit Motiven von Stampin’ Up!®  und koloriert mit Dylusions Acrylic Paint sowie Memento Dual Tip Markern.

Das Material  Tyvek® (DuPont hat’s entwickelt), wird hoch gelobt und gepriesen. Es ist wasserfest, reißfest, langlebig und dabei federleicht. Zunächst fühlt es sich an wie Papier, mit der Zeit wie weiches Ziegenleder.

Die Geldbörse ist super dünn, kann fünf oder mehr Scheckkarten aufnehmen, Geldscheine, Münzen, sogar einen flachen Schlüssel. Ein Extrafach ist für das Einstecken eines Fahrscheins, sonstiger Zettel  oder weiterer Scheckkarten vorgesehen.

Das Geldfach wird bombensicher mit einem 3M Dual Lock™ Streifen verschlossen. 3M Dual Lock™ erinnert an den bekannten Klettverschluss. Im Gegensatz zu diesem greifen hier jedoch beidseits kleine Pilzköpfchen ineinander, ein Verlust der Klettkraft ist daher eher unwahrscheinlich.

Tyvek® meets Stamps: Stampin’ Up!® Glücksschweinchen zum Abitur Tyvek® meets Stamps: Wallet inside Geschenkbox für Tyvek® Wallets Zum Verschenken habe ich eine Steckhülle, in die das Wallet ganz genau hineinpasst,  vorbereitet. Außerdem weiße Kärtchen im Scheckkartenformat, die darauf warten, individuelle Glückwünsche aufzunehmen.

Vorteile von Tyvek®:
reißfest
– federleicht
– schmutz- und wasserabweisend
– 
100% recycelbar (wenn sortenrein entsorgt)
– abwaschbar
– langlebig
– hat immer einen old-fashioned look

Handling von Tyvek®:
– Handwäsche
– nicht schleudern
– nicht trocknergeeignet

Was passt rein in die Tyvek®-Geldbörse?
– EC-Karte
– Visakarte
– Ausweis
– Krankenversicherungskarte
– Führerschein
– ADAC-Karte
– Visitenkarten

Tyvek® ist ein Vliesstoff aus Polyethylen und ein eingetragenes Warenzeichen der Firma DuPont.