Beleuchtbarer Adventskalender „Weihnachtsmarkt“ zum Selbstbefüllen

Neulich (K L I C K) stellte ich meine Adventskalender mit der „Winterstädtchen“-Kulisse vor. Heute präsentiere ich drei weitere Christmas Countdown Calendar-Varianten, die eine beleuchtbare Weihnachtsmarkt-Szene verpasst bekamen.

Adventskalender zum Selbstbefüllen mit beleuchtbarem 3-D-Weihnachtsmarkt-Motiv (Charlie und Paulchen)Adventskalender zum Selbstbefüllen mit beleuchtbarem 3-D-Weihnachtsmarkt-Motiv (Charlie und Paulchen)Adventskalender zum Selbstbefüllen mit beleuchtbarem 3-D-Weihnachtsmarkt-Motiv (Charlie und Paulchen)Für die Kulisse habe ich mir die – wie hier gezeigten (K L I C K) – 2 Seitenwände plus Boden und Deckel zuschneiden lassen sowie vier verschiedene Panelen kreiert, auf denen passgenau die Weihnachtsmarkt-Buden Platz finden.

Die süßen Häuschen kann man sich übrigens mit Stanzen (K L I C K) von Charlie und Paulchen ausschneiden lassen – inklusive Nußknackermännchen, Teetassen, Gingerbreads und Tannenbaum.

Die Adventskalender sind ab sofort im Kasuwa-Shop der Papeter-ie.de zu finden.

Adventskalender mit beleuchteter Diorama-Karte

Adventskalender zum Selbstbefüllen mit beleuchteter Diorama-Karte - wieder verwendbar Adventskalender zum Selbstbefüllen mit beleuchteter Diorama-Karte - wieder verwendbar Adventskalender zum Selbstbefüllen mit beleuchteter Diorama-Karte - wieder verwendbarAdventskalender zum Selbstbefüllen mit beleuchteter Diorama-Karte - wieder verwendbar Diese Kalendervariante, vorgestellt von Brenda Quintana (K L I C K), entdeckte ich vor einiger Zeit über eine Google-Suche. Die Idee ist für unsere schnelllebige Zeit eigentlich schon ziemlich alt, aber genial und genau das, was ich mir vorgestellt habe.

Mir nämlich ist die Tendenz zu „immer mehr„, „immer größer„, „immer teurer“ zuwider. Wie freuten wir uns in unserer Kindheit, wenn wir in der Adventszeit jeden Tag ein Türchen vom Adventskalender, der an der Fensterscheibe hing,  öffnen durften. Dann bestaunten wir durch das Licht von außen jeden Tag ein  neues buntes Weihnachtsmotiv.

Später gab es die mit Schokolade gefüllten Adventskalender. Natürlich war es ein Vergnügen, täglich eine verborgenes Stück Schokolade  aus dem Kalender zu naschen.

Stellvertretend für diese Tradition sehe ich den von mir kreierten, befüllbaren Kalender, der, wenn er pfleglich behandelt wird, über Jahre seinen Dienst tun kann. Kann das jemand nachvollziehen?

Die Adventskalender-Zahlen habe ich mithilfe der Schrift: „Bolddoodlefont“ komponiert, sie zweifach von meinem Plotter „schreiben“ lassen und mit einem CopicMarker koloriert.

Die eigentliche Box ist auf dicker Graupappe mittels ModPodge verklebt, mit Gesso grundiert und mit feinem Seidenpapier umwickelt worden. Für den letzten Schliff habe ich zwei Schichten Satinlack aufgebracht.

Als weiteres Highlight befindet sich über den Mini-Boxen eine beleuchtbare Diorama-Karte (K L I C K) mit Tiefenwirkung, die mit den „Weihnachten Daheim“-Stanzen von Stampin up gestaltet und mit einer an- und ausknipsbaren LED-Lichterkette ausgestattet wurde.

Ab sofort kann der Kalender (UNIKAT) im Kasuwa-Shop (K L I C K) der Papeter-ie.de erworben werden.

 

Noch zwei beleuchtete Diorama Karten

Wie vor zwei Tagen (K L I C K) angekündigt, stelle ich hier noch zwei weitere Tunnel-Karten, deren Rahmen aus einer Akkordeon-Faltung (tunnel card with accordion folded frames) besteht, vor.

Diorama Karte / Tunnel CardDiorama Karte / Tunnel CardDiorama Karte / Tunnel CardDiorama Karte / Tunnel Card Diorama Karte / Tunnel CardBei diesen Karten setzt sich der gefaltete Rahmen aus 4 Streifen Card Stocks zusammen:
Breite 4“ (für die Tiefe)
Länge entsprechend der gewünschten Kartelänge
Höhe entsprechend der gewünschten Kartenhöhe

Gefaltet wird jeder Streifen sieben mal, jeweils bei 1/2″. Damit sich die Seitenteile zu einem Quadrat oder Rechteck zusammensetzen lassen, schneidet man zwei der Streifen beidseits an den Talfalzlinien (1″, 2″ und 3″) ca. 1/2″ tief ein, setzt dort jeweils das Anschlusstück an und „biegt“ es in den rechten Winkel.

Hierbei verzahnen sich die Bergfalten des einen Teils mit den geschlitzten Stellen des anderen Falzteils. Einfach mal ausprobieren. Eine Skizze für die Akkordeon-Faltung ist hier  angehängt.Akkordeon-Faltung (tunnel card with accordion folded frames

Diorama Karte mit SU „Weihnachten Daheim“. Der gefaltete Rahmen entstand nach einer Idee von Sally Griffin.

Diorama Karte nach einer Idee von Sally Griffin mit SU „Weihnachten Daheim“ Diorama Karte mit SU „Weihnachten Daheim“. Der gefaltete Rahmen entstand nach einer Idee von Sally Griffin. Diorama Karte mit SU „Weihnachten Daheim“. Der gefaltete Rahmen entstand nach einer Idee von Sally Griffin.Die Framelits „Weihnachten Daheim“ von SU  bieten sich geradezu an, Karten mit Tiefenwirkung zu zaubern. Nach der bereits vorgestellten U-Fold-Card (K L I C K) und der Box Card Varianten (K L I C K) reizte es mich, eine Diorama-Karte damit zu gestalten.
Beleuchtet: Diorama Karte mit SU „Weihnachten Daheim“. Der gefaltete Rahmen entstand nach einer Idee von Sally Griffin. Beleuchtet: Diorama Karte nach einer Idee von Sally Griffin mit SU „Weihnachten Daheim“ Rückseite Diorama Karte nach einer Idee von Sally GriffinDiorama Karte nach einer Idee von Sally Griffin

Um Anregungen zu finden suchte ich im Netz nach Diorama Card, Tunnel Card etc. Eine fantastische Lösung, mehrere Panels hintereinander zu schieben, fand ich bei einer norwegischen Stampin up-Frau. Sie konstruierte für jede Seite UND für oben und unten einen Accordion Fold Abschluss. Asche auf mein Haupt, diese Fundstelle kann ich nicht mehr rekonstruieren.  Morgen stelle ich daraus entstandenen Ergebnisse vor.

Die vorangestellten Bilder zeigen eine Lösung, die ich am Sonntag im Netz gefunden habe. Ideengeberin und Entwicklerin einer sensationellen Falttechnik ist Sally Griffin, die genau an jenem Sonntag ihre Idee (Square Bellows Fold) in einem  Youtube-Film vorstellte.

Sally’s Faltkunst habe ich sofort genutzt, um sie für den Rahmen meiner Diorama Karte auszuprobieren. Es hat ganz gut geklappt mit einem leichteren Papier (130 g/qm). Aufgrund des großen Umfangs mußte ich den Rahmen allerdings zusammenstecken und überlappen lassen.

Seitenansicht Diorama Karte nach einer Idee von Sally GriffinSeitenansicht Diorama Karte nach einer Idee von Sally GriffinDiese Falt-Idee ist wundervoll, allerdings für eine Diorama Karte doch zu kompliziert. Mehrere Ebenen dort hineinzufriemeln übersteigt den vertretbaren Aufwand.

Dennoch, ich finde für die entstandene Karte hat sich der Aufwand am Ende doch gelohnt.

Einige der verwendeten Produkte und Materialien:
SU
– Prägeschablone „Leise rieselt…“
– Thinlits „Blizzard“
– Stempelset “Weihnachten daheim” + passende Stanzformen “Winterstädtchen”

Tim Holtz / Sizzix: Thinlits „Mini Christmas Things“, #662418 (Rentiere, vorderer Tannenbaum
– Plotter: Brother ScanNCut DX1200
– URSUS® Fotokarton 300 g/qm in Weiß
– Tombo Multipurpose Liquid Glue
– StudioLight: 10 Fairy Lights on String
– Creativ Depot: Stempelset Sternenzauber II (Kreisstempel auf der Rückseite)

Wichtelgeschenk zum Nikolaus + kostenloses Template

Wichtelgeschenk, bestempelt mit dem Stampin up Hintergrundstempel "Weihnachtspotpourri"Wichtelgeschenk, bestempelt mit dem Stampin up Hintergrundstempel "Weihnachtspotpourri"Wichtelgeschenk, bestempelt mit dem Stampin up Hintergrundstempel "Weihnachtspotpourri"Die Idee für das oben offene Schächtelchen, dessen Optik  an den berühmten Weinachtsmann erinnert, habe ich bereits im letzten Jahr gefunden und für meine Zwecke angepasst.

Der simulierte Weihnachtsmann-Mantel dient als Deckel der kleinen Box. Dieser ist dekoriert mit einem bestempeltem und doppellagig aufgebrachten Kärtchen. Der Text ist ein Ausschnitt aus dem Stampin up Hintergrundstempel „Weihnachtspotpourri„.

Für die Innenseite habe ich ein kleines Kärtchen vorbereitet, das sich beschriften lässt. Es wird vor dem Verschenken mit der Verschlusskordel aus rot-weiß-gedrehten Papierstreifen aufgefädelt. Gefüllt werden kann beispielsweise mit kleinen Leckereien. Im Beispiel sind Schokipralinen von Helo Lindt zu sehen.

Wie  zu erkennen ist, hat die Geschenkschachtel die Form eines Anhängers / Tags und kann leicht nachgearbeitet werden.

Wer mag, kann die Schnittvorlage über die Kommentarfunktion kostenlos anfordern.

Wichtelgeschenk, bestempelt mit dem  Stampin up Hintergrundstempel "Weihnachtspotpourri"

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: