Glückwunschkarte zur bestanden Prüfung mit verborgenen Botschaften & Stampin up Froschkönig / Hoppy Together

Glückwunschkarte zur bestanden Prüfung mit verborgenen Botschaften & Stampin up Froschkönig / Hoppy TogetherGlückwunschkarte zur bestanden Prüfung mit verborgenen Botschaften & Stampin up Froschkönig / Hoppy TogetherGlückwunschkarte zur bestanden Prüfung mit verborgenen Botschaften & Stampin up Froschkönig / Hoppy TogetherGlückwunschkarte zur bestanden Prüfung mit verborgenen Botschaften & Stampin up Froschkönig / Hoppy TogetherMit viel Aufwand ist diese Glückwunschkarte entstanden, wobei verschiedene  Techniken (Mixed Media)  zum Einsatz kamen.

Eine Besonderheit dieser Karte sind die verborgenen Botschaften, die nach und nach beim Drehen des eingebauten Rades sichtbar werden.

Gutscheinfach der Glückwunschkarte zur bestanden Prüfung Gutscheinfach der Glückwunschkarte zur bestanden Prüfung Umschlag und Glückwunschkarte zur bestanden Prüfung Umschlag der Glückwunschkarte zur bestanden Prüfung Umschlagvorderseite der Glückwunschkarte zur bestanden PrüfungSynonyme für diese Kartenform sind „Karte mit Dreh“, „Drehkarte“, „Wheel Card“ …

Neben Sets mit entsprechenden Stanzformen gibt es Inzwischen auch diverse DIY Anleitungen zu deren Herstellung im Netz, beispielsweise hier (K L I C K).

Wenn man scharf hinschaut ist zu erkennen, dass man ein Deckblatt mit mindestens zwei Ausschnitten benötigt sowie einen Kartenboden. Dazwischen wird die „Mechanik“ platziert:

Eine runde Platte (Drehscheibe), die der Träger der verborgenen Botschaften sein wird, plus zwei weitere Scheiben.

Für die Drehfunktion wird eine kleine Spreizklammer (Mini Brad) mittig durch eine der Scheiben gestochen und diese mittels Abstandklebepads (Dimensionals) fest mit der Karte verklebt.

Die eigentliche Drehscheibe wird zunächst bestempelt (oder anderweitig mit Motiven versehen) und dann ebenfalls mittig auf den herausstehenden Brad gesteckt, rückseitig mit Abstandklebepads versehen und damit mit der 2. Scheibe verbunden. Dann wird der Brad ausgespreizt.

Die Dimensionals sorgen dafür, dass später die Drehscheibe oben und unten Luft hat und somit leicht zu bedienen ist.

Sind die Mechanik montiert und die Motive aufgebracht, befestigt man mittels weiterer Abstandsklebepads die Unterseite der Karte und klebt die Gesamtkonstruktion auf einen etwas größeren Kartenzuschnitt.

Spätestens jetzt fällt auf, dass die Karte irgendwie „hohl“ ist, zwischen Vorderseite und Boden erkennt man die Klebepads. Dies hat mir nun gar nicht gefallen.
Daher habe ich zunächst die Ränder abgeklebt und danach Strukturpaste in den Spalt gefüllt. Es dauert ein wenig, bis die Paste getrocknet ist.

Verwendete Materialien (Auszug):
Die Stempeltexte:

  • Herzlichen Glückwunsch
    Du hast es geschafft
    Gratulation zur Prüfung
  • sowie der Hintergrundstempel: „Crackle Paint“ und
  • das Stempelset: „Froschkönig“ / „Hoppy together

sind sämtlich von Stampin up,

  • ebenso der verwendete Prägefolder „Subtle Dynamic“ und
  • die Stanze: „Stitched Labels Framelits“, mit der ich das Umschlagetikett ausgeschnitten habe

Außerdem:
– URSUS® Fotokarton 300 g/qm in Grün, Gelb, Weiß
Wortwolke-Stempel  Creativ-Depot

 

Zum Führerschein: Box mit Zapfsäule als Geldgeschenk

Eigentlich ist die hier verwendete Schneidedatei zur Herstellung einer 3-D-Faltkarte gedacht. Ich habe sie kurzerhand in eine Box verwandelt und mit einer Schachtel, die zum einen als Podest, zum anderen als Verpackung  dient, kombiniert.

Zum Führerschein: Box mit Zapfsäule als GeldgeschenkZum Führerschein: Box mit Zapfsäule als GeldgeschenkGefunden habe ich diese „Zapfsäule“ bei  svgcuts. Ich finde, sie eignet sich hervorragend als Verpackung eines Geldgeschenks zur bestandenen Führerscheinprüfung, für das erste eigene Auto – oder zur Überreichung eines Tankgutscheins zum Geburtstag.

Meine Zapfsäule hat eine Höhe von ca. 130 mm, eine Breite von ca. 40 mm und eine Tiefe von ca. 24 mm. Die passend dazu angefertigte Box in den Abmessungen: 133 x 53  x 28 mm ist mit einem verstärkten Sockel ausgestattet. Ein symbolisierter Straßenbelag kaschiert zwei Schnittlinien, in die sich die Zapfsäule einstecken lässt. Diese wiederum ist in Innenbereich unten geschlossen, damit sich zusammengerollte Geldscheine darin verbergen lassen.Zum Führerschein: Box mit Zapfsäule als GeldgeschenkZum Führerschein: Box mit Zapfsäule als Geldgeschenk


Ein kleines Kärtchen, bestempelt mit den Sentiments: „Glückwunsch zum Führerschein“ und „Allzeit gute Fahrt„,  bietet auf der Rückseite Platz für einen persönlichen Gruß.

Alle Teile dieses Sets habe ich mir von der Cameo aus URSUS® TonKarton 300 g ausschneiden lassen und flächig mit dem großen Hintergrundstempel  „World Map“ bemustert, anschließend mit Distress Inks koloriert.

Einige der verwendeten Produkte und Materialien:
Silhouette Cameo
Silhouette Mint
Mod Podge Waterbase Sealer, #CS11303 Matte Finish

URSUS® Fotokarton 300 g/qm
Tombo Multipurpose Liquid Glue

SU:
Stempel:
World Map“, Pfeil, Stars, Buchstaben, „Tankgutschein“ + „Fahrstunden“ (Stempelmontage)
Designerpapier

Tim Holtz:
Idea-ology
Tissue Tape
Distress Stains:diverse

Mint-Stempel: „Glückwunsch zum Führerschein„, „Allzeit gute Fahrt

Typewriter Box mit Post-it®-Blöckchen zum Ruhestand, Geburtstag einer Sekretärin / eines Schriftstellers (writer of novels) …

Typewriter Box zum Ruhestand, Geburtstag einer Sekretärin / eines Schriftstellers, a writer of novels. Typewriter Box zum Ruhestand, Geburtstag einer Sekretärin / eines Schriftstellers, a writer of novels.Typewriter Box zum Ruhestand, Geburtstag einer Sekretärin / eines Schriftstellers, a writer of novels.Typewriter Box zum Ruhestand, Geburtstag einer Sekretärin / eines Schriftstellers, a writer of novels.Mit dem Thema „Zettelwirtschaft“ bin ich noch lange nicht fertig. In diesem Zusammenhang treiben mich bereits eine geraume Weile Projekte um, bei denen sich eine Schreibmaschine einsetzen lässt.

Unter anderem fand ich bei svgcuts im Kit: „Good Day at the Office“ eine Schneidedatei, mit der sich eine Schreibmaschine als befüllbare Box herstellen lässt.

Ich habe die Box auf eine Größe skaliert, die mit einem Post-it®-Blöckchen im Format 76 x 76 mm korrespondiert.

Nach Zuschnitt und Montage der einzelnen Boxelemente fertigte ich einen Unterbau nebst Schublade an, der den Notizettelblock beherbergen soll.  Große Stabilität erhält die Gesamtkomposition durch die Verwendung von ModePodge und dem Einsatz von Strukturpaste am Sockel.

Im Innern des abnehmbaren Deckels lässt sich ein Blatt mit einem dem Anlass entsprechenden Text einspannen und am unteren Rand ist ausreichend Platz für passende Stempeltexte. Hebt man das Oberteil der Schreibmaschine ab, kann man eine große Menge an Süßigkeiten (hier habe ich beispielhaft Smarties versenkt) oder auch Geld im Bauch der Box verstauen.

Gedacht ist diese witzige Geschenkverpackung zum Beispiel für eine Sekretärin, die zu Beginn ihrer Berufstätigkeit ganz sicher  „Schreibmaschine tippen“, begleitet von der monotonen Ansage: „A S D F leer, J K L Ö leer“, gelernt hat.

Verwendete Materialien (Auszug):

  • Stempeltext: „Du wirst hier fehlen“ stammt aus dem Stempelset: „Hey Quatschkopf“ (www.createasmilestamps.com)
  • Die Textstempel „GESCHAFFT„,  „Alles Gute“ und „Im Ruhestand“ sind von SU
  • Das Designerpapier stammt aus meinem SU-Papiervorrat

Außerdem:

  • Tim Holtz-Produkte: Idea-ology: Tissue Wrap Paper Melange, #Th93042
  • ModPodge
  • URSUS® TonKarton 300 g/qm
  • Cardstock Whisper White (SU)

 

Größe/Maße/Gewicht:

  • komplette Box mit Schublade ca.: 82 x 95 x 75 mm
  • ca. 49 Gramm (unbefüllt)
  • ca. 95 Gramm (inklusive Post-it®-Blöckchen 76 x 76 mm – 100 Blatt)

Herstellungsart:

  • geplottet
  • handgefertigt
  • handgestempelt
  • geklebt
  • Mixed-Media Techniken

Mixed Media: Tagebuch mit Verschluss

Laut Wikipedia ist ein Tagebuch, auch Diarium oder Memoire, eine autobiografische Aufzeichnung, also ein Selbstzeugnis in chronologischer Form. Googelt man nach "Tagebuch", ist zu erfahren, dass Tagebuchschreiben aus vielen guten Gründen wieder angesagt sei.

Tagebuch mit Papillon, gefertigt in Mixed Media Technik Rückseite Tagebuch mit Papillon, gefertigt in Mixed Media Technik Traum- / Tagebuch mit Schriftprägung, gefertigt in Mixed Media TechnikIch finde, bereits das noch unbeschriebene Tagebuch sollte etwas ganz besonderes sein, um zum Schreiben, Malen, Scrappen einzuladen. Hier stelle ich euch die erste Generation „meiner“ Tagebücher vor:

Rückseite Traum- / Tagebuch mit Schriftprägung, gefertigt in Mixed Media Technik Traumbuch in Blau, gefertigt in Mixed Media Technik Traumbuch in Blau, gefertigt in Mixed Media TechnikBereits die Vorbereitungen zur Realisierung warfen viele Fragen auf:

  1.  Wo bekomme ich liniertes Papier im Format A5 hochkant her? Und – da die Chalksboards, die ich für die Buchdeckel verwenden wollte, nämliches Format haben, war (1.a) zudem zu klären, wie ich die linierten Blätter auf eine kleinere Gesamtabmessung bringen konnte.
  2. Wie beschaffe ich mir Schlösser, mit denen die Tagebücher sich verschließen lassen – und, die innerhalb eines niedrigen preislichen Rahmens liegen?
  3. Wie und womit binde ich Blätter und Buchdeckel zu einem ansehlichen Buch?

Zu 1.: In Word erschuf ich mir ein A4-Dokument mit horizontal verlaufenden Linien, die nach späterem Zuschnitt A5-hochkant ergeben würden.

Zu 1a.: Ein Anruf bei einem Copyshop in der Magdeburger Unigegend () ergab, dass man dem Papier dort mittels professionellem Papierschneider zu Leibe rücken werde. Für die freundliche und noch dazu kostenlose Unterstützung der Shopmitarbeiterin bedanke ich mich hiermit von ganzem Herzen. Das war echt mal ein schönes Erlebnis hier im „wilden Osten“.

Zu 2.: Hier war eine aufwändige Suche im Netz angesagt.

Zu 3.: Zum Binden der Tagebücher habe ich mir das Bindegerät „Bind-It-All V2.0“ von Zutter zugelegt.

Tagebuch: Innenseiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haftnotizblöckchen mit Minikalender für Kühlschrank in stabiler Box – gefertigt in Mixed Media Technik

Auf ein Neues mit der Zettelwirtschaft:

Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique
Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique Von den vielen Anregungen zum Thema Post-it® Notes und Mini-Kalender, die sich im Netz finden, habe ich die von Sue Vine (Miss Pinky KLICK) aufgegriffen.

Um zu vermeiden, dass das gute Stück bei Abnahme der Zettelchen zusehends in sich zusammenfällt, ist der Haftnotizblock im Format 76 x 76 mm wie in ähnlichen meiner Kreationen (KLICK) in eine Shadow Box gebettet.

Dank zweier starker Neodym-Magnete haftet er unverrückbar an eisernen Wänden von Kühlschranktüren ebenso wie an anderen magnetischen Untergründen (beispielsweise selbstklebender Magnetfolie). Damit im Zweifelsfalle nicht lange nach einem Schreibgerät gesucht werden muss, steckt ein Bleistift in einem am oberen Rand angebrachten Slot.

Und für einen groben Überblick zum aktuellen Datum, findet sich auf der Vorderseite ein kleiner selbst gestalteter Kalender – für jeden Monat einer. Die deutschen Feiertage (auf beigelegten Blättchen notiert) ebenso wie die Sonntage sind farbig markiert. Den Rahmen um die Kalenderzahlen habe ich mit einem Stempel aus dem Kalender-Stempelset von Waffle Flower® gestempelt.

Für die Gestaltung habe ich Metallklebeband auf Karton aufgebracht, diesen mit einer Prägeform von SU embossed und anschließend mit Alcohol Inks koloriert . Ich finde, dadurch sind super schöne Effekte entstanden.

Die Lösung für einen stabilen Post-It Holder bis zum letzten Blatt realisierte ich zum einen mit einer angepassten Version meiner einst als Seifenverpackung konzipierten Doppelwandbox, zum anderen mit Hilfe von Mod Podge. Zuvor ließ ich mir von meiner Cameo die kleine doppelwandige Kiste, die später das Post-It-Blöckchen aufnehmen soll sowie  den Umschlag ausschneiden.

Den Einsatz für das Post-it®-Blöckchen klebte ich mit Tombo zusammen und stabilisierte das Kästchen anschließend mit einem Mod Podge-Überzug. Danach fügte ich Umschlag und Kistchen zusammen, sparte nicht  am Sealing Material und beklebte die Innenflächen mit Tissue Wrap Paper (Tim Holtz). Damit der Deckel nicht offen bleibt, wenn die Kalenderbox unbenutzt ist, stattete ich den Rand unter dem Deckel zusätzlich mit einem Paar Minimagneten aus.

Einige der verwendeten Produkte und Materialien:
Silhouette Cameo
Mod Podge Waterbase Sealer, #CS11303 Matte Finish

URSUS® Fotokarton 300 g/qm
Tombo Multipurpose Liquid Glue
SU Prägeschablone „Schönschrift“
Waffle Flower® Calendar Stamp Set

 

Tim Holtz:
Idea-ology
: Tissue Wrap Paper Melange, #Th93042
Distress Stain: fired brick, walnut stain, faded jeans, Mowed Lawn

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.