Diorama-Weihnachtskarte mit Lichtsockel und Mini-LED-Beleuchtung

Diorama-Weihnachtskarte mit Lichtsockel und Mini-LED-BeleuchtungDiorama-Weihnachtskarte mit Lichtsockel und Mini-LED-BeleuchtungBatteriefach der Diorama-Weihnachtskarte mit Lichtsockel und Mini-LED-BeleuchtungRückseite der Diorama-Weihnachtskarte mit Lichtsockel und Mini-LED-BeleuchtungDieses beleuchtbare Winterdörfchen war 2019 das Highlight unserer privaten Weihnachtsgruß-Kreationen. Hier korrespondieren filigrane Details mit sparsam gesetzten Akzenten. Knipst man das LED-Lichtchen an, ist der Wow-Effekt perfekt.

Rückseitig taucht das Muster der Frontseite in Form eines weißen Kärtchens auf – mit ausreichend Platz für einen individuellen Grußtext. Den lassen wir von unserem Plotter „aufmalen“.

Im Sockel ist eine Mini-LED-Lampe verborgen, die sich mit Hilfe eines Kabels mittig unter die Karte schieben lässt. Hier ist dann auch Platz für ein Geldgeschenk, das zunächst gut verborgen – ebenfalls herausgezogen werden kann (wenn man einen entsprechenden Bändel anbringt).

Abmessungen:
Breite x Tiefe x Höhe: 100 x 30 x 161 mm
Gewicht: 35 Gramm

Herstellung:
Die Einzelteile für die ursprüngliche Karte (Christmas shadow box card) sowie für den Sockel – der ein kleines LED-Lämpchen und ggf. ein Geldgeschenk aufnehmen kann – lassen wir von unserem Plotter ausschneiden. Die dekorativen Aufleger für Front und Seitenteile bekommen durch Verwendung eines Prägefolders eine besondere Textur. Der Rest ist schlichte Dekoration.

Verwendete Highlights:
Stampin’ Up!®
– Prägefolder: „Cable Knit / Zopfmuster“
– Stempel “Grüße zum Fest”
– Stempel: „Mistel Zweig“

– URSUS® Fotokarton 300 g/qm in Rot, Grün und Weiß
– Plotterdatei von Tanya Batrak / Silhouette Store

Beleuchtung:
– batteriebetriebene Mini-LED-Universalleuchte mit Druckschalter

 

Zeit für kleine Nikolausgeschenke zum Danke-Sagen: Teekannengeschenkbox plus Template

Weihnachtliches Tekannengeschenk "Schenk dir Teezeit" Weihnachtliches Tekannengeschenk "Schenk dir Teezeit" Inhalt des Weihnachtlichen Tekannengeschenks "Schenk dir Teezeit" Von Katie Pertie habe ich seit Jahren so ein witziges Vintage-Weihnachts DSP-Papier hier liegen. Daraus habe ich diesmal zwei meiner Teekannen ausschneiden lassen und außerdem, die einzelnen Motive des Designerpapiers.

Das hat mein Brother ScanNCut DX1200 ganz fantastisch erledigt. Und schon konnten diese hyper-kitschigen kleinen Mitbringsel dekoriert werden.

Gefüllt habe ich wieder mit dem leckeren aromatischen Ronnefeldtee: Morgentau®. Ich finde, diese Teekannen-Geschenke sind immer wieder eine superschöne Idee.

Wer die Schnittdatei für die Teekanne haben möchte, hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

Noch zwei beleuchtete Diorama Karten

Wie vor zwei Tagen (K L I C K) angekündigt, stelle ich hier noch zwei weitere Tunnel-Karten, deren Rahmen aus einer Akkordeon-Faltung (tunnel card with accordion folded frames) besteht, vor.

Diorama Karte / Tunnel CardDiorama Karte / Tunnel CardDiorama Karte / Tunnel CardDiorama Karte / Tunnel Card Diorama Karte / Tunnel CardBei diesen Karten setzt sich der gefaltete Rahmen aus 4 Streifen Card Stocks zusammen:
Breite 4“ (für die Tiefe)
Länge entsprechend der gewünschten Kartelänge
Höhe entsprechend der gewünschten Kartenhöhe

Gefaltet wird jeder Streifen sieben mal, jeweils bei 1/2″. Damit sich die Seitenteile zu einem Quadrat oder Rechteck zusammensetzen lassen, schneidet man zwei der Streifen beidseits an den Talfalzlinien (1″, 2″ und 3″) ca. 1/2″ tief ein, setzt dort jeweils das Anschlusstück an und „biegt“ es in den rechten Winkel.

Hierbei verzahnen sich die Bergfalten des einen Teils mit den geschlitzten Stellen des anderen Falzteils. Einfach mal ausprobieren. Eine Skizze für die Akkordeon-Faltung ist hier  angehängt.Akkordeon-Faltung (tunnel card with accordion folded frames

Diorama Karte mit SU „Weihnachten Daheim“. Der gefaltete Rahmen entstand nach einer Idee von Sally Griffin.

Diorama Karte nach einer Idee von Sally Griffin mit SU „Weihnachten Daheim“ Diorama Karte mit SU „Weihnachten Daheim“. Der gefaltete Rahmen entstand nach einer Idee von Sally Griffin. Diorama Karte mit SU „Weihnachten Daheim“. Der gefaltete Rahmen entstand nach einer Idee von Sally Griffin.Die Framelits „Weihnachten Daheim“ von SU  bieten sich geradezu an, Karten mit Tiefenwirkung zu zaubern. Nach der bereits vorgestellten U-Fold-Card (K L I C K) und der Box Card Varianten (K L I C K) reizte es mich, eine Diorama-Karte damit zu gestalten.
Beleuchtet: Diorama Karte mit SU „Weihnachten Daheim“. Der gefaltete Rahmen entstand nach einer Idee von Sally Griffin. Beleuchtet: Diorama Karte nach einer Idee von Sally Griffin mit SU „Weihnachten Daheim“ Rückseite Diorama Karte nach einer Idee von Sally GriffinDiorama Karte nach einer Idee von Sally Griffin

Um Anregungen zu finden suchte ich im Netz nach Diorama Card, Tunnel Card etc. Eine fantastische Lösung, mehrere Panels hintereinander zu schieben, fand ich bei einer norwegischen Stampin up-Frau. Sie konstruierte für jede Seite UND für oben und unten einen Accordion Fold Abschluss. Asche auf mein Haupt, diese Fundstelle kann ich nicht mehr rekonstruieren.  Morgen stelle ich daraus entstandenen Ergebnisse vor.

Die vorangestellten Bilder zeigen eine Lösung, die ich am Sonntag im Netz gefunden habe. Ideengeberin und Entwicklerin einer sensationellen Falttechnik ist Sally Griffin, die genau an jenem Sonntag ihre Idee (Square Bellows Fold) in einem  Youtube-Film vorstellte.

Sally’s Faltkunst habe ich sofort genutzt, um sie für den Rahmen meiner Diorama Karte auszuprobieren. Es hat ganz gut geklappt mit einem leichteren Papier (130 g/qm). Aufgrund des großen Umfangs mußte ich den Rahmen allerdings zusammenstecken und überlappen lassen.

Seitenansicht Diorama Karte nach einer Idee von Sally GriffinSeitenansicht Diorama Karte nach einer Idee von Sally GriffinDiese Falt-Idee ist wundervoll, allerdings für eine Diorama Karte doch zu kompliziert. Mehrere Ebenen dort hineinzufriemeln übersteigt den vertretbaren Aufwand.

Dennoch, ich finde für die entstandene Karte hat sich der Aufwand am Ende doch gelohnt.

Einige der verwendeten Produkte und Materialien:
SU
– Prägeschablone „Leise rieselt…“
– Thinlits „Blizzard“
– Stempelset “Weihnachten daheim” + passende Stanzformen “Winterstädtchen”

Tim Holtz / Sizzix: Thinlits „Mini Christmas Things“, #662418 (Rentiere, vorderer Tannenbaum
– Plotter: Brother ScanNCut DX1200
– URSUS® Fotokarton 300 g/qm in Weiß
– Tombo Multipurpose Liquid Glue
– StudioLight: 10 Fairy Lights on String
– Creativ Depot: Stempelset Sternenzauber II (Kreisstempel auf der Rückseite)

Bendy Card mit SU Santa’s Sleigh Thinlits

Ich gebe es zu, das Arrangement dieses Kartenmotivs stammt leider nicht aus meiner Ideenkiste - vielmehr von Kathleen Wingerson, die sogar ein Template nebst Youtube-Film zum Thema hergestellt hat..

Bendy Card mit SU Santa’s Sleigh ThinlitsLighted up Bendy Card mit SU Santa’s Sleigh ThinlitsDie besondere Form der „Bendy Card“ liegt mir schon lange am Herzen: Hier werden eine  oder mehrere Ebenen auf der Kartenbasis derart gebogen angebracht, dass sich ein räumlicher Effekt ergibt. Soll die Karte verschickt werden, lässt sie sich flach falten und in einen „normalen“ C6-Umschlag stecken.

Bei  Kathleen Wingerson K L I C K  habe ich  ein wunderbares Beispiel für eine Bendy Card gefunden – und außerdem die Angaben für einen Zuschnitt, der zu Motiven aus dem Thinlits-Set „Santa’s Sleigh“ passt, das SU 2016 herausgebracht hat. Inzwischen ist es vergriffen und wird nur noch recht selten im Internet zum Kauf angeboten.

Wer mag, kann die aufgestellte Karte sogar mit einem LED-Kerzchen beleuchten.

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: