Blumenstrauß aus Wollfilz-Blütenelementen

Filzblumenstrauß im alten Salzstreuer Filzblumenstrauß im alten Salzstreuer Filzblumenstrauß im alten Salzstreuer Filzblüte Filzblumenstrauß im alten SalzstreuerDie hier gezeigte Idee habe ich mal irgendwo im Web gesehen und für die Herstellung eines Hochzeits-Blumenstraußes aufgegriffen.

Die Blütenelemente stanzte ich mit diversen Bigz-Stanzen von Sizzix aus.

Das Filzmaterial stammt vorwiegend von Witte Engel und den Steckdraht (von hobby time) fand ich in einem Baumarkt.

Jeder Stiel hat eine Länge von 30 cm und  eine Dicke von einem Millimeter.

Mini Cup Cake Box mit Filzmagnet als „Wichtelgeschenk“

Prolog: Ich wollte eine Mini Cupcake Box kreieren und habe mich mit ihrer Konstruktion (wahrscheinlich unnötig) reichlich geplagt. Aber wie ihr sehen könnt, ist mein Vorhaben gelungen.
Ziel war es, meine mit Neodymmagneten befüllten Filzkugeln für den  Weihnachtsmarkt zu verpacken.

Mini Cupcake Box, gefüllt mit einer handgefilzten Kugel, die einen Neodymmagneten enthält. Dazu gehört jeweils ein handgestempelter Gruß, der sich damit beispielsweise an eine Kühlschrankfront pinnen lässt. Handgefilzte Kugeln, gefüllt mit einem Neodymmagneten.Bei Templatemaker habe ich eine Skizze für eine Box in Trapezform gefunden. Das ist genau das Format, das für eine Cupcake Box geeignet ist. Allerdings wünschte ich für meine Trapezbox einen integrierten Deckel. Daher diente mir die online gestellte Berechnungsmaske lediglich für die eigentliche Box.

Statt eines separaten Deckels habe ich nun jeweils auf den gegenüberliegenden Seiten Laschen angesetzt, die genau so lang sind, wie die obere Boxbreite.

Eines der sich gegenüberliegenden Laschenpaare hat jeweils mittig eine Falz erhalten und der äußere Bereich davon einen Ausschnitt, der eine Griffhälfte bildet.

Das andere Laschenpaar habe ich konisch zulaufend verengt und einen längs verlaufenden Schlitz  eingearbeitet.

So wird zum Schließen meiner Box zunächst der Griffdeckel mit den umgeknickten Griffhälften nach oben umgelegt. Die übrig gebliebenen Laschen werden darüber gefaltet und bilden somit den Verschluss.

Eigentlich ganz einfach, oder?

Ich, als unlogisch veranlagter Mensch, brauchte aber eine ganze Weile, bis ich diese Konstruktion zunächst als Papierentwurf und später als SVG-Datei umsetzen konnte. Dabei half mir letztendlich aber auch meine  Sizzix Thinlits Plus Cupcake Box Stanzschablone, die ich ja im Regal liegen hatte. Mit dieser allerdings lassen sich nur sehr große Boxen herstellen.

Wie auch immer, als mir endlich die treffendsten Begriffe für die umzusetzende Box bekannt war – nämlich  Trapezbox oder trapezoid box  oder Take out Box – fand ich auch viele Beispiele und Templates im großen Netz. Für Interessierte, stelle ich mal eine weitere Fundstelle vor:

  • frei zugängliches trapezoid box template von Mirkwood Designs   Mit dieser Vorlage lässt sich eine längliche Trapezbox nacharbeiten.
  • ein weiteres kostenloses Template habe ich heute (1.01.2017) zufällig bei Sigrid von Papierpotpourri gefunden.

Den in Bild 1 gezeigten Gruß: „Frohe Weihnachten + ein gutes Neues Jahr“ habe ich mit einem in der Silhouette Mint™ hergestellten Stempel aufgebracht und die Boxen hat mir meine Silhouette Curio™ ausgeschnitten und geprägt.

Die kleinen Schachteln nebst Magneten warten auf euch im Dawanda-Shop der papeter-ie.de.

Merken

Merken

Merken

Kleingeldbörsen aus Wollfilz – Felt Wallet

Kleingeldbörse mit Scheckkartenfach aus Wollfilz Kleingeldbörse mit Scheckkartenfach aus Wollfilz Kleingeldbörse mit Scheckkartenfach aus Wollfilz Kleingeldbörse mit Scheckkartenfach aus WollfilzSie fassen sich einfach zu und zu schön an, diese Kleingeldbörsen aus Wollfilz, in die sogar einige Scheckkarten hineinpassen.

Diesmal war kein Stampin’ Up!® im Spiel, dafür jedoch der herrliche Wollfilz von Ursinho. Einige der Börsen haben Magnetverschlüsse erhalten, andere werden mit jeweils 2 Kam Snaps Druckknöpfen verschlossen.

Chip-Täschchen aus Wollfilz mit der Stampin’ Up!® Bigz „Two Tags“

Chip-Täschchen aus Wollfilz mit der Stampin’ Up!® Bigz „Two Tags“Chip-Täschchen aus Wollfilz mit der Stampin’ Up!® Bigz „Two Tags“Chip-Täschchen aus Wollfilz mit der Stampin’ Up!® Bigz „Two Tags“Noch eine Stampin’ Up!® Bigz-Stanze  aus guten alten Tagen kam zum Einsatz: Die „Two Tags“

Auch hier habe ich mich gefragt, ob man daraus tatsächlich brauchbare Chip-Täschchen herstellen kann.  Jawoll! Die Größe ist optimal und dank der gewellten Rundung haben die kleinen Dinger ein echt professionells Aussehen.

Verwendet habe ich dafür reinen Wollfilz von Ursinho in 2 und 3 mm Dicke. Innen  passt ein Einkaufschip hinein und auch ein kleiner Geldschein.

Als Verschlusselement kamen die Kam Snaps Druckknöpfe zum Zuge.

Die Winzlinge sind ebenso wie die kleinen Filzbörsen haptisch ansprechend. Sie wiegen auch fast nichts und können somit prima am Autoschlüssel hängen.

Kleingeldbörsen aus Wollfilz mit der Stampin’ Up!® Bigz „Elegantes Etikett“

Kleingeldbörsen mit der Stampin’ Up!® Bigz 'Elegantes Etikett'Kennt ihr sie noch, die Bigz-Stanze „Elegantes Etikett“? Ich habe mir ihre ausgetanzte Form lange angeschaut und dann mal probiert, ob sich damit auch etwas Praktisches herstellen lässt.

Entstanden sind kleine Börsen für Kleingeld. Verwendet habe ich dafür reinen Wollfilz von Ursinho in 2 mm Dicke. Innen gibt es 2 Fächer. Da passt einiges an Münzen hinein und auch ein kleiner Geldschein.

Wie immer waren die Dekoelemente auch hier das Wichtigste. Dafür habe ich weitere Sizzix-Stanzen eingesetzt um Kreise, Ovale und Blüten als Verzierung zur Hand zu haben.

Einige der kleinen Portemonaies werden mit je 2 Kam Snaps Druckknöpfen verschlossen, einigen habe ich Klettverschlüsse eingenäht.

Die niedlichen Dinger sind allein von der Haptik her ein Erlebnis. Da macht es Spaß, Geld auszugeben, beispielsweise für einen Einkauf beim Bäcker.

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.