„Badegenuss mit liebem Gruß“ mit dem SU Stempelset: „Mit Liebe Geschenkt“ und Rezept für Lavendel-Badesalz

In puncto "Badegeschenke" habe ich eben erst "Blut geleckt". Schöne    Wellnessgeschenke finde ich nämlich wesentlich attraktiver als die     unendlichen Sweetiesvarianten, seien sie noch so schön verpackt.

Badegenuss mit liebem GrußBadegenuss mit liebem Gruß Badegenuss mit liebem GrußBadesalzinkredienzienBestempelte Teebeutel als BadesalzverpackungBestempelte Badesalzverpackung nach GebrauchBadesalzetikettenDa sich unser Garten in diesem Jahr in ein Lavendelparadies verwandelt hat und ich den Lavendelduft sowieso unheimlich gut leiden mag, habe ich zunächst mit einer Kleinproduktion von Lavendelbädern begonnen.

Am Anfang stand die Recherche: Badesalz mit und ohne Öl, Milchpulver oder anderen Zusätzen. Sprudelbad lose in Flaschen verpackt, als Badebomben oder pflegende Badekugeln etc. Man kann sich schier verzetteln.

Das erste Rezept, das ich ausprobiert und in seinem Ergebnis für  himmlich befunden habe,  heißt: „Beruhigendes Badesalz mit Lavendel“ und  es geht so:
Die Zutaten:
•    500 g Totes Meersalz
•   2 Tropfen Lebensmittelfarbe Blau
•    25 g Jojobaöl
•    5 EL (oder nach Belieben) getrocknete Lavendelblüten
•    2 EL Milchpulver
•    10 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Das Salz in eine großflächige Schale / Auflaufform geben, die Farbtropfen aufbringen, gut vermischen und über Nacht im beleuchteten Backofen trocknen lassen. Dafür die Backofentüre nicht fest verschließen (Holzlöffel in die Öffnung schieben).

Im nächsten Schritt Milchpulver, Jojobaöl und Lavendelblüten* untermischen, schließlich das Lavendelöl.  Bis zum Abfüllen in ein dicht schließendes Gefäß verpacken.

*Einen Teil der Lavendelblüten habe ich zusammen mit Salz  im Thermomix zerkleinern lassen.

Ursprünglich wollte ich die fertigen  Badesalzportionen lose in PET-Dosen füllen, stellte allerdings fest, dass ein Bad, in dem das Lavendelblüten-Gemisch herumschwimmt, optisch überhaupt nicht ansprechend ist. Daher entschied ich, die Badesalzmischung in weiße (Einmal)Teebeutel zu verpacken und mit einem rustikalen Bindfaden zu verschließen. Jede meiner befüllten Beutelchen fasst 50 Gramm Bademischung, zusätzlich angereichert mit unterzerstoßenen Lavendelblüten.

Als Krönung stempelte ich mit meinem ummontierten Stempel „Badesalz“ auf die Tüten – und zwar mit MementoLuxe-Stempeltinte. Der Abdruck ist auch noch zu lesen, wenn der verbrauchte Salz-Kräuterbeutel im Wasser schwimmt.

Ausschlaggebend für die hier beschriebene Verpackungsgröße ist natürlich mein handgemachtes Papierkistchen, das in der hier gezeigten Version folgende Abmessungen hat:  7,6 x 7,6 x 4 cm. Hinein passen genau 2 Badesäckchen.

Im aufgeklappten Deckel ist zu lesen: „Badegenuss mit liebem Gruß„. Dafür musste der urprünglich vorhandene Texteil „kleiner“ weichen und der Buchstabenkomposition „BADE“ den Vorrang lassen.

Von SU kamen unter anderem folgende Materialien zum Einsatz:
Whisper White A4 Thick Card StockBestellnummer: 140490, Preis: 8,50 €
Kraft 12″ x  12″ Card StockBestellnummer: 133674, Preis:  7,50 € (für 12 Bögen)
Tombo Multipurpose Liquid Glue, Bestellnummer: 110755, Preis: 5,00 €
Stempel „Kleiner Bade Genuss mit liebem Gruß“ aus dem Stempelset: „Mit Liebe Geschenkt„, Bestellnummer: 140183, Preis: 23,00 €
diverse ummontierte Buchstaben für den Stempel „Badesalz für dich“
Wisteria Wonder“ Classic Stampin‘ Pad, Bestellnummer: 126985, Preis:  8,00 €

Thanks for stopping by

Feedback erwünscht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.