Teebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit Trosttee

Teebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit TrostteeTeebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit Trosttee Teebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit TrostteeTeebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit TrostteeWer weiß, wie man Trost spendet? Kann man überhaupt Trost spenden, wenn ein anderer Mensch ein Verlust erlitten hat, für den es keine Worte zu geben scheint?

Wir hören nahezu täglich von Schicksalen, die zu ertragen wir uns nicht wirklich vorstellen können. Und manchmal schlägt das Schicksal auch in unserer mittelbaren oder unmittelbaren Nähe zu.

Vieles habe ich in meinem Leben gelernt, so maches beherrsche ich gut – aber im Umgang mit Trauer bin ich hilflos. Ist es besser zu schweigen, still und alleine zu beten, einen Brief zu schreiben oder gar aus Scheu vor dem Kummer eines lieben Menschen jeden Kontakt mit ihm zu vermeiden?

Teebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit TrostteeTeebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit Trosttee Teebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit Trosttee Teebeutel-Box aus Material von SU, gefüllt mit Trosttee
Nun, ich habe meine Gedanken in die hier gezeigte Box verpackt. So, wie sie hier steht, enthät sie  meine stumme Ratlosigkeit – und auch meine Wünsche für eine Genesung vom widerfahrenen Leid.

Das Designerpapier:  „Timeless Elegance“ schien mir äußerst passend für den schwarzen Card Stock, aus dem die gesamt Box gefertigt wurde. Der abnehmbare Deckel, wie auch der Boden des Sockels, auf dem der Spender steht, wurden mit einer wesentlich größeren Fläche versehen –  jeweils an den Kanten mit dem DSP umfasst.

Mehr gibt es heute nicht zu sagen.

Thanks for stopping by

Feedback erwünscht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.