Brother ScanNCut DX1200: Perfekte Falzlinien Dank abgesägtem Prägestift im Stifthalter

Zunächst lautete meine Lösung für möglichst unauffällige Falzlinien, selbige per Halbschnitt lediglich andeuten zu lassen. Dies erfordert jedoch, die  Schneidelinien und die Falzlinien getrennt abzuarbeiten – und die zum Falzen gedachten Linien nach dem Plott zu löschen, bevor der eigentliche Schneidevorgang gestartet wird.
Abgesägter Prägestift im StiftehalterStifthalterFalzlinien dank abgesägtem Prägestift im StiftehalterEs gibt einen noch besserem Ausweg aus dem Dilemma: Prägelinien mit dem Stiftehalter und einem (abgesägten) Prägestift über die Zeichnen-Auswahl realisieren. Die Anregung zu dieser Lösung fand ich bei Kreativblog.de. Allerdings gibt es für die 1000er DX-Serie keinen „Universal“-Stifthalter, der oben eine Öffnung hat und das Einklemmen auch von Stiften, deren Länge 5 cm überschreitet, erlaubt.

Wohl dem, der eine Säge hat.

Reine Falzlinien lassen sich getrennt von Schneidelinien abarbeiten. Hierfür legt man im Workspace für jede Sorte eine eindeutige Zuordnung fest. Sobald man den Plot losschickt,  erkennt der Brother die entsprechende Linienart und schneidet im Schneidemenue nur die Schneidelinien – und umgekehrt im Zeichnenmenue nur die Zeichenlinien. Damit nichts schief geht, verlangt er je nach Schneideauftrag die benötigte Halterung.

Tipp:
Die Falzlinien werden natürlich nur angedeutet, was ausreicht, um sie mit einem Falzboard nachziehen zu können. Verstärken lässt sich der Effekt, wenn man im Designprogramm (beispielsweise „Silhouette Studio„) die Falzlinien 2 x dupliziert (und sie nach jedem Duplizieren genau aufeinander ablegt). Anschließend werden die übereinandergelagerten Linien gruppiert und davon ein verknüpfter Pfad  erstellt. Startet man im Plotter das Zeichnen dieser Linien, werden sie ratz-fatz dreimal hintereinander auf den Karton gezaubert.

Einleitung: Prolog
Teil 1: Das liebe ich an ihm
Teil 2 Automatikmesser – meine Erfahrungen
Teil 3: Falzlinien mit der Option „Halbschnitt“ lediglich andeuten lassen (Anfang)

 

Plotter Brother ScanNCut DX1200 – seine Eigenheiten und Stärken

Die neue Plotter-DX-Serie wird mit einigen Standardfilmchen, die Begierden wecken sollen, beworben. Erläuterungen zu individuellen Einstellungen, zum Automatikmesser und dergleichen sind bis heute (Dezember 20018) allerdings nirgends im Netz zu finden. Vielleicht kann ich mit meinen Beiträgen ein wenig Licht in die vielen Möglichkeiten bringen.

Teil 1: Automatikmesser – meine Erfahrungen
Schnittlinien in der Matte Dank Automatikmessererste Testschnitte mit SnapPapSchablone mit Testschnitten und AndruckwertenVon automatischer Druckstärkeregelung, die dafür sorgen soll, lediglich das Material zu schneiden, ohne die Matte zu beschädigen, konnte ich leider nichts feststellen.

Bereits beim ersten Durchlauf zeigte die nagelneue Schneidematte Spuren der abgefahrenen Schnittmuster. Egal, welche Card Stock-Sorten ich einlegte, die Ergebnise waren niederschmetternd. Da ich „nur“ über ein Automatikmesser verfüge, fehlte mir die Traute an den Einstellungen herumzuexperimentieren.

Von Hobbyplotter erhielt ich immerhin diese Anweisung: „Testschnitte müssen stets durchgeführt werden – Automatik hin oder her.

Nachdem meine „Automatikblockade“ beseitigt war, stellten die erforderlichen Testschnitte für mich auch keine Zumutung mehr da (abgesehen von der Tatsache, dass die Werbung mit der Automatik irreführend ist).

Ich klebte mir eine Reihe von Materialien, die ich häufig verwende, auf die Matte und testete mich Schritt für Schritt von der niedrigsten Andruckmarge an genau die heran, die jeweils optimale Ergebnisse zeitigte. Es fanden sich fürs erste ca. 15 unterschiedliche Werkstoffe, die ich mir auf zwei Kärtchen zusammenstellte und einfolierte. Jetzt genügt ein Blick darauf und ich kann loslegen.

Weitere Themen:
Einleitung: Prolog
Teil 1: Das liebe ich an ihm
Teil 2 Automatikmesser – meine Erfahrungen
Teil 3: Falzlinien mit der Option „Halbschnitt“ lediglich andeuten lassen (Anfang)
Teil 4: Perfekte Falzlinien Dank abgesägtem Prägestift im Stiftehalter

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.