Geldgeschenk / Gutscheinkärtchen mit Stampin up „Tranquil Tulips“

Geldgeschenk / Gutscheinkärtchen mit Stampin up "Tranquil Tulips"Blaue Tulpen und Geld gehen immer – Sommers wie Winter, oder?

Ich habe mal wieder eine Schattenbox (Shadow box) – ähnlich wie für meine Seifenschachtelverpackungen – kreiert und diese mit einer Klappkarte eingefasst.

Hier passt genau eine übliche Gutscheinkarte oder auch ein Geldschein hinein. Das passend zugeschnittene Einlegekärtchen ist mit den Texten: „Wunscherfüller, Gutschein, Für DIch, Gönn dir was Schönes“ bestempelt und kann rückseitig mit einem persönlichen Gruß versehen werden.

Die Tulpenkreation aus dem Stampin up-Stempelset: „Tranquil Tulips“ habe ich lagenweise angeordnet. Vor  dem Bestempeln hat mir meine Cameo die benötigten Formen ausgeschnitten. Die Idee dafür fand ich bei Dani Dziama (K L I C K).

Den Wortwolke-Stempel gibt es bei Creativ-Depot:
Creative Depot – Wortwolke Gutschein, ArtNr.: CD-St-041

Das Stempelset: „Tranquil Tulips“ von Stampin up wird man nur noch auf dem Kleinanzeigenmarkt finden können.

Haftnotizblöckchen mit Minikalender für Kühlschrank in stabiler Box – gefertigt in Mixed Media Technik

Auf ein Neues mit der Zettelwirtschaft:

Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique
Calendar Post it Note Box with Magnet made in Mixed Media Technique Von den vielen Anregungen zum Thema Post-it® Notes und Mini-Kalender, die sich im Netz finden, habe ich die von Sue Vine (Miss Pinky KLICK) aufgegriffen.

Um zu vermeiden, dass das gute Stück bei Abnahme der Zettelchen zusehends in sich zusammenfällt, ist der Haftnotizblock im Format 76 x 76 mm wie in ähnlichen meiner Kreationen (KLICK) in eine Shadow Box gebettet.

Dank zweier starker Neodym-Magnete haftet er unverrückbar an eisernen Wänden von Kühlschranktüren ebenso wie an anderen magnetischen Untergründen (beispielsweise selbstklebender Magnetfolie). Damit im Zweifelsfalle nicht lange nach einem Schreibgerät gesucht werden muss, steckt ein Bleistift in einem am oberen Rand angebrachten Slot.

Und für einen groben Überblick zum aktuellen Datum, findet sich auf der Vorderseite ein kleiner selbst gestalteter Kalender – für jeden Monat einer. Die deutschen Feiertage (auf beigelegten Blättchen notiert) ebenso wie die Sonntage sind farbig markiert. Den Rahmen um die Kalenderzahlen habe ich mit einem Stempel aus dem Kalender-Stempelset von Waffle Flower® gestempelt.

Für die Gestaltung habe ich Metallklebeband auf Karton aufgebracht, diesen mit einer Prägeform von SU embossed und anschließend mit Alcohol Inks koloriert . Ich finde, dadurch sind super schöne Effekte entstanden.

Die Lösung für einen stabilen Post-It Holder bis zum letzten Blatt realisierte ich zum einen mit einer angepassten Version meiner einst als Seifenverpackung konzipierten Doppelwandbox, zum anderen mit Hilfe von Mod Podge. Zuvor ließ ich mir von meiner Cameo die kleine doppelwandige Kiste, die später das Post-It-Blöckchen aufnehmen soll sowie  den Umschlag ausschneiden.

Den Einsatz für das Post-it®-Blöckchen klebte ich mit Tombo zusammen und stabilisierte das Kästchen anschließend mit einem Mod Podge-Überzug. Danach fügte ich Umschlag und Kistchen zusammen, sparte nicht  am Sealing Material und beklebte die Innenflächen mit Tissue Wrap Paper (Tim Holtz). Damit der Deckel nicht offen bleibt, wenn die Kalenderbox unbenutzt ist, stattete ich den Rand unter dem Deckel zusätzlich mit einem Paar Minimagneten aus.

Einige der verwendeten Produkte und Materialien:
Silhouette Cameo
Mod Podge Waterbase Sealer, #CS11303 Matte Finish

URSUS® Fotokarton 300 g/qm
Tombo Multipurpose Liquid Glue
SU Prägeschablone „Schönschrift“
Waffle Flower® Calendar Stamp Set

 

Tim Holtz:
Idea-ology
: Tissue Wrap Paper Melange, #Th93042
Distress Stain: fired brick, walnut stain, faded jeans, Mowed Lawn

Edle Schattenbox, gefüllt mit einer Glyzerinseife, die in der Milky Way Mold „Art Nouveau Tiles Soap Mold“ gegossen wurde.

Vor einigen Wochen (K L I C K) habe eine ähnliche Schattenbox nebst Rezept für meine Glycerinseife vorgestellt. Die Schachtel hat inzwischen einige Verbessungen erfahren. Grund genug, sie hier vorzustellen.
Edle Schattenbox, gefüllt mit einer Glyzerinseife, die in der Milky Way Mold "Art Nouveau Tiles Soap Mold" gegossen wurde.Edle Schattenbox, gefüllt mit einer selbstgerührten Glyzerinseife, dekoriert mit den Tags "Seife" und "Für Dich" "mit Liebe".ETent Gift Bag von Tonic Studios und edle Schattenbox, gefüllt mit einer selbstgerührten Glyzerinseife, dekoriert mit den Tags "Seife" und "Für Dich" "mit Liebe"Edle Schattenbox für Seife oder als Geschenkschachtel.Edle Schattenbox für Seife oder als Geschenkschachtel - mit geprägtem Einlegeboden.Edle Schattenbox für Seife oder als Geschenkschachtel - mit geprägtem Oval am Deckel.

Das geprägte und ausgestanzte Muster im Deckel habe ich mit einem Framelit aus dem Set: „Tent Gift Bag“ von Tonic Studios herausgearbeitet. (Die kleine Geschenktasche selbst ist auf Bild 3 zu sehen). Die Prägung im Oval und am Boden der Schachtel wurde mit einer SU-Prägeschablone „Elegant Lines“ (retired, #119277) erzeugt. Zum Anbringen der Verschnürung habe ich im Klappdeckel rechts und links je ein WRMK Eyelet 1/8″ eingesetzt.

Der Stempeltext „Seife“ ist aus Buchstaben nicht benötigter  SU-Stempel zusammengesetzt, die anderen Stempelmotive stammen ebenfalls von SU.

Die Schachtel hat folgende Abmessungen:
außen ca.:
80 x 80 x 20 mm
innen ca.: 70 x 70 x 20 mm.

Selbstgemachte Glycerinseife verpackt in eine Shadow Box, dekoriert mit dem SU-Stempel „Five-Way-Flower“

Für meine in eine Milky Way Mold gegossene Glyzerinseife kam erneut    eine Shadow Box zum Zuge - natürlich in den benötigten Abmessungen.

Selbstgemachte Glycerinseife verpackt in eine Shadowbox Verpackung für selbstgemachte GlycerinseifeFür die Seife habe ich eine Form von Milky Way  im Stil einer Jugendstil-Kachel  (Art Nouveau Tiles Soap Mold) gewählt und diese ca. 1,5 cm in der Höhe ausgegossen.

Das hübsche Exemplar hat folgende Abmessungen: 70 x 70 x  15 mm

Die hier gezeigte Schattenbox stammt aus der Entwicklungsphase und ist ausnahmsweise direkt aus Designerpapier ausgeschnitten. Ich habe einen Bogen aus dem DSP „Die schönste Zeit“ verwendet.

Als Verzierung und um die Schachtel zu verschließen, fertigte ich eine Banderole an aus 3-lagig zusammengefaltetem DSP (zusammengeklebt und anschließend in Etappen über die gesamte Länge geprägt).  Das i- Tüpfelchen bildet eine Rosette, die mehrlagig aus Stempelabdrücken des Stempels: „Five-Way-Flower“ und Dimensionals besteht.

Zutaten Glyzerinseife:
• reine Glyzerinseife (Jean Pütz )
• Lebensmittelfarbe (Pulver, Cosmopura)
• getrocknete Lavendelblüten  aus  eigenem Garten
• ätherisches Lavendelöl (Dragonspice)
• Jojobaöl (Dragonspice)

Seifenblock (oder einen Teil davon) langsam erwärmen und die weiteren Zutaten unterrühren. In Formen gießen, fertig.

Von SU kamen unter anderem folgende Materialien zum Einsatz:
Designerpapier „Die schönste Zeit“ (#138633, SAB 2015)
SU-Stempel „Five-Way-Flower“, #131088
(retired)
Stempel „Hausgemacht“ aus dem Stempelset: „Hausgemachte Leckerbissen„, Bestellnummer: 140105, Preis: 22,00 €
1/1″ Circle Punch, Bestellnummer: 119869, Preis: 7,50 €
3/4″
Circle Punch, Bestellnummer: 119873, Preis: 16,00 €
1 1/4″ Circle Punch, Bestellnummer: 119861, Preis: 19,00 €
2-3/4″ Scallop Circle Punch, Bestellnummer: 118874, Preis: 22,00 €
1 3/4″ Scallop Circle Punch, Bestellnummer:  119854, Preis: 22,00 €
Stampin’ Dimensionals, Bestellnummer: 104430, Preis: 5,00 €
Tombo Multipurpose Liquid Glue, Bestellnummer: 110755, Preis: 5,00 €

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.